Musikrichtung und Jahrgangsfotos

Mein Musikgeschmack reicht von NDW, New Wave, Gothic, Dark Wave, Electro, EBM, Industrial, Harsh, Noice bis Aggrotech, zwischendurch höre ich auch mal alternative Musik.
Dieser düstere, aber tanzbare Musikgeschmack gehört zu einem Teil meiner Lebenseinstellung…
Bild Bild
Auserwählte Lieblingsstücke aus meiner Musik-Sammlung und auch meine uralten, aber heiligen Cassetten pflege ich peinlichst genau!
:x

Meine Tape-Auflistung kann hier in einer extra Seite aufgerufen werden und man findet all meine digitalisierten Cassetten, auch die „Ausrutscher“ :roll:
Und die Liste wächst immer noch…
:mrgreen:digitalisierte Cassetten von Angy (1,03 MB) :sound:


Nachfolgend kann man hier auch meine Geschichte nachlesen, wie mich mein musikalischer Werdegang geformt hat!
(inkl. Jahrgangsfotos)
Bild
Ostern 1976 bekam ich ein Mono-Cassetten-Radio von meiner Mutti geschenkt und habe seit dieser Zeit starkes Interesse an Musik hören gezeigt. Kaufen durfte ich mir keine Musik-Medien, aber ich konnte sie aus dem Radio aufnehmen.
Beliebte Sendungen waren: “RadioThek”, “Pop Session” oder “Mal Sondocks Hitparade“, auf dessen Homepage eine passender Story unter 80er nach zu lesen ist, die fast allen Textpassagen genau auf mich zu trifft! Echt cool!

Später ware es die heissbegehrte Radiosenden von Ecki Stieg „Grenzwellen“, die mich immer mit den musikalischen Highlights versorgte.


Es gab feste Discotheken und Clubs, wo ich mich wohl fühlte, wie z.B.:
(in Klammer das Jahr, wann ich zum ersten Mal dort war)

* „Circus”, später “Zazoo” Bielefeld-Altstadt (1983)
* „Hunky Dory” Detmold (1986)
* „PC69″ in Bielefeld (1986)
* „ZK” der Bielefelder Altstadt (1986)
* „Glashaus” Bad Salzuflen (1986)
* „Helle Park” Bielefeld-Altenhagen (1987)
* „Manhatten” Versmold (1987)
* „Linientreu” Berlin (1988)
* „Forum” Enger (1989)
* „Pleasuredome“ Oppenwehe (1988)
* „Zwischenfall” Bochum (1989)
* „MUSIKBOX“ Minden (1989)
* „Dorian Grey” Frankfurt (1989)
* „Subway” Kiel (1990)
* „Unicum” Osnabrück (1990)
* „Hyde Park” Osnabrück (1990)
* „BAD” Hannover (1990)
* „7-Inch” Herford (1990)
* „KICK” Herford (1993)
* „Forum” Bielefeld (1999)
* „Spunk” Herford (2000)
* „Markthalle” Hamburg (2000)
* „Soundgarden” Dortmund (2000)
* „Schacht 8″ Marl (2000)
* „Matrix” Bochum (2003)
* „Forum” Bielefeld (2004)
* „Triebwerk” Bielefeld (2005)
* „X” Herford (2006)
* „GOING UNDERGROUND im Kings Castle“ Spenge (2007)
* „Pumpe” Kiel (2010)
* „Hechelei” Bielefeld (2010) <= nur zur PC69 Revival-Party
* „Kulturwerkstatt“ Paderborn (2011)
* „MOVIE“ Bielefeld (2011)
* „Movie Rocklounge“ Bielefeld (2011)
* „RLS“ Bielefeld (2011)
* „Falkendom“ Bielefeld (2011)
* „AJZ“ Bielefeld (2011)
* „Bunker Ulmenwall“ Bielefeld (2011)
* „JZ Kamp“ Bielefeld (2011)
* „SABOTAGE im Kings Castle“ Spenge (2007)
* „OstBahnhof“ Bielefeld (2012)
* „Moritzbastei“ Leipzig (2012)
* „DarkFlowers“ Leipzig (2012)
* „Triptychon“ Münster (2012)
* „ZERO“ Arnsberg (2012)
* „Bastard Club” Osnabrück (2013)
* „K19” Kassel (2013)
* „K17“ Berlin (2015)
* „DUNCKER“ Berlin (2015)
* „Last Cathedrale“ Berlin (2015)

In der Dark-Szene war ich als blonder “Gruftie” bekannt, mittlerweile eher als „EBM-Angy“ und eines meiner Vorlieben ist stompen, pogen, abzappeln, grooven.
Am liebsten war ich allerdings immer im “PC69″, aber als es dann leider am Freitag, den 24.10.2003 zum letzten Mal die Tür für die “schwarzen” öffnete, brach für mich irgendwie eine Welt zusammen! 🙁
In meinem Forum (DARK-SZENE.de) möchte ich meine Erinnerungen weiter aufleben lassen und mit anderen Gleichgesinnten teilen!

BildBild

         

28 thoughts on “Musikrichtung und Jahrgangsfotos

  1. So, ich habe wieder digitalisiert und gebastelt! :lol: Ab sofort gibt es meine Tape-Auflistung in einer extra Seite (BETA) mit allen Cassetten, auch die „Ausrutscher“. :roll: :mrgreen:

    Aufgelistet werden Interpret, Titel und was ich an Informationen parad habe wird auch eingetragen, wie z.B. Tracklänge, Jahr, Genre und Album.

    Hier mein Exemplar mit den digitalisierten Tapes (weitere folgen nach und nach)
    :arrow: digitalisierte Cassetten von Angy :sound:

    BildBild

    Benutzeravatar
    Angy / MR-EGO

    Zum ersten Mal im PC69? 29.03.1986 (Meine Erinnerungen: viewtopic.php?f=11&t=6)
    Musikrichtung: New Wave, Gothic, Dark Wave, Electro, Harsh-EBM bis Industrial und Noize!
    Haar-Styling zu PC69-Zeiten: Löwen-Mähne und Styling der 80er – ich stehe auch heute noch dazu! (ich falle gerne auf…) *g*
    MEINE PINNWAND
  2. 2012 aktuell:
    ANGY DARK AUS BIELEFELD

    2012:
    Da ich reichlich unterwegs, von einer Party zur nächsten husche, kam ich noch gar nicht dazu meine neuen Erungenschaften und Entdeckungen zu dokumentieren…..

    Meine persönlichen Empfehlungen:
    ~ Derriere Le Miroir – Just Like You (ruhig, träumerisch)
    ~ Lakeside X – Anywhere (synthetisch, aber geniale Klänge)
    ~ Exploding Boy – 40 Days (gitarrig, wavig)
    ~ Light Asylum – Dark Allies (klangvolles Wavestück)
    ~ The Wars – Succubus (träumerisch, gefühlsstark)
    ~ Crash Course In Science – No More Hollow Doors (krachig neumodischer Industrial)
    ~ Dernière Volonté – Mon Mercenaire (träumerischer Cold-Wave)
    ~ Trisomie 21 – Logical Animals (minimal rhythmisch)
    ~ KRAFT – Stampfe (Oldschool-EBM)
    ~ X-Quadrat – der digitaltanz (Minimal-Oldschool)
    ~ Spetsnaz – Apathy (neumodischer EBM)
    ~ El deux – Computer-Mädchen (Minimal)
    ~ Body Pleasure – Dictatorship (Oldschool-EBM)
    ~ Equitant – Koerperwaerme (Oldschool-EBM)
    ~ Aloa – Hostessendienst (Minimal)
    ~ Tobias Bernstrup – 1984 (Minimal 80s)
    ~ Transparent Illusion – Demented (Minimal-Wave)
    ~ Eerie Von ~ The Spy (gitarrig, schräg, batcavig)
    ~ Position Parallèle – Si Calme (träumerischer Cold-Wave)
    ~ I-C-K – Avoir 20 Ans (experimentel schräger Sound)
    ~ John Starlight – Blood Angels (trashig, tanzbar, schräg)
    ~ Ellen Allien – Stadtkind (elektronisch, schräg)
    ~ Trust – Bulbform (elektronisch, minimal, schräg)
    ~ Zero Zero – Glasherz (minimal, lieblich)
    ~ Cunning Toy – Searching (klangvoll, synthetischer 80er-Wave)
    ~ Red Zebra – I Can’t Live In A Living Room

    Spark! (inkl. Nebenprojekt: Kraft), Darkmen, Derriere Le Miroir, Body Pleasure, Equitant, Juggernauts, Cunning Toy (später Oomph), Transparent Illusion, Red Zebra, Peter Westheimer, Experimental Products, Tobias Bernstrup, I-C-K (I-C-Kaos), White Hospital, Dernière Volonté, usw.

  3. 2013 aktuell:
    ANGY DARK AUS BIELEFELD

    2013:
    Eine Menge Songs von meinen vergangenen Erungenschaften und Entdeckungen habe ich mittlerweile oft durchgehört…..

    Meine persönlichen Empfehlungen:
    Neon – Dark Age
    Cinema 90 – In Ultra Violet
    Hysterica Passio – Alone
    SS-Say – Care
    Schmaalhans Weltraum – Montagne Du Boef
    John Bender – 35 B1
    Arthur Harrison & Ruppert Chappelle – Interstellar Safe
    08-15 – 1000 Gelbe Tennisbälle
    Der Künftige Musikant – Es Ist Kalt
    Tabu – Allein
    Trans Active Nightzone – Lovesick
    Men Without Hats – Living In China (Demo Version)
    Stendeck – Lonely souls can’t dance
    Ian North – Sex, Lust, You
    Sturm Café – Scheissnormal
    Stälträd – Jag tror det snoar i juni
    Heaven 17 – Height Of The Fighting (Full Length 12 Mix)
    Jäger 90 – Dessau
    Mängelexemplar – Eisekalt
    19 19 – Alien
    Goodbye Mr. Mackenzie – Face To Face
    Man at Work – Who can it be now
    Automelodi – Schéma Corporel
    Sado Sato – Mussolini
    Sturm Café · Stiefelfabrik
    Stålskruv – Deutsche Härte
    Stechschritt – Zucht, Ordnung und Disziplin
    Automelodie – Buanderie Jazz
    Exploding Boy – 40 Days
    Frustation – on the rise
    Frustration – No Trouble
    Stechschritt – Rattengift
    Jaeger 90 – Stiefelblitz
    Juggernauts – Phoenix
    Akalotz – Time to destroy
    Vision – Love Dance – Full Version
    Vision – Lucifer’s Friend
    Vital Signs – Trading In
    We. – Reset
    Dark White – Article of life
    Ashley Morance – Over the wall
    Disco Volante – Click
    Frustration – Too Many Questions
    Frustration Sad Face
    Chrysalide – Traders Must Die
    Chrysalide – Who’s Still Alive
    Marsheaux – Shake Me
    3rd Man – Oral Pleasure
    Sado Sato – Borderlinemädchen
    Elite! – Mein Mädchen
    Kobayashi Maru – Stahltanz
    Jaeger 90 – Denk Das Ist Ok
    ANALOGO88 EBM – Leave Go
    ANALOGO88 EBM – Never
    Angstfabrikk – Maschinenmädchen
    Aloa – Der weisse Wal
    Aloa – Hostessendienst
    Another Tale – Inquisition Hymnes
    Colin Potter – Behind you
    Deo Toy – Love me or leave me
    Duo Duo – Vol de nuit
    Ed Sirrs – I think, I think too much
    Frigidaire Tango – Recall
    Greg Horn – You’re in control
    Inertia – The S.c.r.e.e.n.
    Les Visiteurs du Soir – Je t’ecris d’un pays
    Norma Loy – Romance
    Selofan – Love Is A Mental Suicide
    Chrysalide – I Do Not Divert Eyes
    Sado Sato – Donner Und Blitz
    Stechschritt – Elektrojugend

  4. 2014 aktuell:
    ANGY DARK AUS BIELEFELD

    2014:
    Unentwegt höre ich ältere Songs aus den Bereichen Oldschool-EBM, Wave und Minimal-Elektronik und komme aufgrund persönlicher Dinge eher kaum dazu neue Stücke anzuhören.

    Dennoch habe ich ein paar meiner persönlichen Empfehlungen:
    Plastik Berlin – Made In Berlin
    Manipulation – Opposite
    Risk Risk – Are We On Air
    Jaeger 90 – Blitze In Deinen Augen
    Nejet Nok – Jerk In Joy
    Die Selektion – St. Leonard
    Chrysalide – Who’s Still Alive
    Ekobrottsmyndigheten – Einfach
    Sado Sato – Arbeitermädchen
    Stechschritt – Freie Deutsche Jugend
    Police des moeurs – Ville souterraine
    EkoBrottsMyndigheten – INTE ok
    D-F-O-W – Freundschaft
    Nordarr – Ich Bin
    Plastik Berlin – Sexobjekt
    Linox – Hellboy (Single)
    Nejet Nok – Fundsache
    Cosmic Hula Radiators – Androide
    Schwarz Weiss – Alptraum
    Velvet Condom – Samt Und Seide
    Chrysalide – Anger Is A Show
    H.Exe – The God Delusion
    Fiction Technology – In the city
    Nejet Nok – After Stars Fall
    Plastik Berlin – Sirens Call
    Velvet Condom – Kalter Lippenstift
    Schramm – Nichts
    Frontal – Küss Mich
    BodyFarm – Hey Kleine
    EkoBrottsMyndigheten – Totally EJBEÄM
    BÄR – Friendship
    Ed Arwhal – Education for Death
    Stereomotion – Pride
    IC 434 – Bacteriate (Infacted Version)

  5. 2015 aktuell:
    ANGY DARK AUS BIELEFELD

    2015:
    An meinem Musikgeschmack hat sich nach wie vor nix geändert, daher bleibt die Empfehlungsliste diesmal kurz.
    Aufgrund dessen, dass mein Freund hin und wieder auch mal rockige Bands anhört, habe ich sogar ein paar alte Lieblingsstücke wieder entdeckt und auch Neues für mich zum Anhören gefunden:
    Devo – Whip It
    Rage – Perfect Man
    Rage – Baby, I’m Your Nightmare
    Letzte Instanz – Schau in mein Gesicht
    Der Liederkranz – Eine neue Zeit
    D-Age – Small Town Boy
    ASP – Werben (Live-Version)
    ASP – Wer sonst (In Extremo-Version)
    ASP – Sanctus Benedictus
    ASP – Nevermore
    Profil – Ich Liebe Dich
    Ali Renault – Our World Is
    Die Perlen – Augen Der Großstadt
    Mono Inc. – A Love That Never Dies
    Agapesis – Fetish Sex And Decadence

    Der Musikrichtung EBM, Minimal- und Cold-Wave bleibe ich aber nach wie vor treu!!

  6. 2016-2018:
    Der Sound, der meine Ohren erfreut scheint niemals zu enden, denn es entwickeln sich immer wieder neue Bands mit Potential für die Tanzfläche. Wer mich kennt, der weiß, dass ich es düster, elekronisch und tanzbar mag.

    Es hat sich wieder so viel in meiner Sammlung eingefunden, dass ich diesmal nur die Bands benenne, die ich für mich entdeckt habe oder die mit grandiosen Tracks herausstechen.

    Meine Band Empfehlungen (EBM):
    Altmark Electros
    Angriffspakt
    Angstfabrikk
    Held Der Arbeit
    Komando XY
    Nordarr
    Oldschool Union-
    Pantser Fabriek
    Projekt 26
    Sadosato
    Serpents
    Stechschritt
    Tension Control
    Zweite Jugend

    Meine Band Empfehlungen (Electro):
    Serpents
    T.A.N.K
    The Psychic Force
    TRITOXIN (Tom)
    Devilsight
    Die Sektor
    H.exe
    Hocico
    Joseph Trapanese & Co
    Menticide
    Sin Dna
    X Fusion

    Meine Band Empfehlungen (Gothic, Minimal, Wave, u.a.):
    Automelodie
    Bloodygrave (Ben)
    Dorsetshire
    Lacrimosa
    Pankow
    Schwefelgelb

Schreibe einen Kommentar