Nachtleben in Hamburg – 08.01.2000

08. Januar 2000, MARKTHALLE in Hamburg

Tja, das war sie nun die Fahrt nach Hamburg…

… nachdem ich nun einige Leuten persönlich, per Mail oder auch per Post informiert habe, konnte es dann auch endlich loßgehen…
Leider hatte mein Auto eine schwache Batterie, aber wie man so schön sagt: „Glück im Unglück“, denn den Typen, den ich auf der Straße anhielt war ein Bekannter von Falko und der hatte ein paar Meter weiter seine Garage und sogar eine 2. Batterie, die er uns dann auch prompt in den Golf baute!
🙂

Einige Minuten später kamen wir endlich am KiCK an, wir klärten noch schnell, wer in welchem Auto sitzt und wer anschließend mit auf den Fischmarkt möchte und dann konnte die lange Reise losgehen…

Wagen Nr. 1 Wagen Nr. 2 Wagen Nr. 3
Markus Tommes (Absurd Adventures) Angy (MR-EGO)
Ulli (Spiritual Reality) Tina Falko (TBC)
TOM (Spiritual Reality) Angel Nadine
Rolf Jens Kathrin
Sarah

Bis nach Hamburg kamen wir gut durch, auch wenn Wagen1 ein unakzeptables Schleichtempo an den Abend legte. Und weil das einfach nicht auszuhalten war, übernahm Wagen3 die Führung, damit nicht alle einschlafen, doch dem Wagen2 war das noch zu langsam, überholte und entfernte sich weit von uns…
Zwischendurch traf man sich dann auf einer Raststätte wieder.
Wagen3 brauchte etwas Öl, dann ging es weiter…
🙂

In Hamburg wurde Wagen1 wieder der Anführer, weil Ulli den Weg besser kannte, schließlich sind sie und TOM schon mal dort live aufgetreten…
Es dauerte nicht lange und wir landeten auf einem Parkplatz, nicht weit von der „Markthalle“…
Puh, das war geschafft, raus in die Kälte, ab in den Wind und rein in die Disco…
Wir versammelten uns erst mal direkt in der großen Eingangshalle, wo sonst eigentlich noch ’ne Snackbar geöffnet hat. Wenn man bis hinten durchging, kam man eigentlich zu der großen Tanzfläche, die aber diesmal leider geschlossen waren. Gleich daneben kam man zu den Toiletten und links und rechts davon waren Sitzgelegenheiten und ein Verkaufsstand…
Zu der „Return Of The Living Dead“ Party, mußte man ein Stockwerk höher… Platz war hier nicht so viel, aber die Musik war doch sehr schön gemischt (New Romantic, Wave, Gothic, EMB + Industrial), mal was anderes, als immer nur den selben Ablauf vom PC69 zu hören…
Trotzdem hatten wir uns den Laden eigentlich etwas größer vorgestellt, aber egal…

Angel war der erste von uns, der auf die Tanzfläche ging und später kamen auch die anderen dazu (Angy, Ulli, Kathrin), TOM, der irgendwie nicht so begeistert aus sah und das Wort „eigentlich“ schon nicht mehr hören konnte, hockte zusammen mit Rolf und Markus in der Eingangshalle und beobachteten die Leute…
Zu jeder vollen Stunde hatte sich Angy mit Thymin (Internet-User aus dem #Hexenkessel) verabredet und flitzte deshalb auch ständig runter in die Halle, aber von Thymin von dem nur ein uraltes Bild bekannt war, war nix zu sehen und so wurden einige ahnungslose Männer einfach angesprochen und befragt…
Mit dem einen (Robert) unterhielt sich Angy sehr lange…

Falko, Tommes standen an der großen Sitzecke und unterhielten sich mit Scheubi (Pitchfork), Tina + Angy kamen dazu und als auch Ulli kam, nannte Scheubi sie „Tapsi“
🙂

Später verhandelte Falko am Verkaufsstand ein wenig mit dem Typ, der die CDs verkaufte, als plötzlich auch noch Thedi (KiEw) auftauchte und Falko sich mit ihm länger unterhielt und auch Angy wechselte nachher ein paar Worte mit Thedi und erwähnte die Verabredung mit Thymin, da wußte Thedi sofort, wer Angy ist und erklärte, was sein Kumpel Thymin heute an hat, er aber sicher schon auf dem Weg nach Hause sei…

Mittlerweile wollten die Leute aus Wagen1 + 2 nach Hause fahren und verabschiedeten sich von uns…

Alle vier aus Wagen3 saßen noch bis viertel nach 5 Uhr unten in der Halle, Scheubi setzte sich noch zu uns und es wurde noch sehr lustig, zwischendurch gingen Kathrin und Angy noch mal das Tanzbein schwingen und bis zum Schluß gesellten sich ein paar komische Typen aus Kiel an unseren Tisch.
🙂

So, der Fischmarkt ruft und Falko + ich hatten schon riesigen Hunger…
Als nette Begleitung und Stadtführer, kam Scheubi sogar auch noch mit und wir konnten es irgendwie nicht verstehen, daß sogar morgens um 6:00 Uhr ein Band spielt und den Leuten auf dem Fischmarkt schon so richtig einheizt und wir hatten so richtig Spaß!
Um ca. 8:00 Uhr rum, brachten wir unseren Begleiter nach Hause und für uns in Wagen3 stand eine lange Reise bevor, die mit einem kurzen Nickerchen und Fahrertausch unterbrochen wurde…
Die Rückfahrt an sich war ziemlich lustig, Nadine kam aus dem Kichern gar nicht mehr raus, da der Golf plötzlich das Buckeln anfing, aber egal, Hauptsache, wir kamen alle gut nach Hause!

In Wagen2 gab es auf der Rückfahrt auch einige Probleme…
Tina hatte noch getankt, haben aber den besonders „rasanten“ Gütersloher Fahrer aus Wagen1 in Windeseile wieder eingeholt und waren sogar zuerst bei McDonald…
Dann ging es weiter über die Autobahn. Alle waren sehr müde…
Jens und Angel wohnen in Minden und wollten ganz gern, bei Porta aussteigen, also machte Wagen2 einen kleinen Abstecher und wurde dabei leider in die falsche Richtung geschickt, so gab es dann mal juste eine Rundreise durch Vlotho…
Und so wie es schien, hatte Sarah keinen Pfennig mehr für die Spritgeldbeteiligung mit…
Tommes war schon total genervt und Tina war um 7:00 Uhr auch ziemlich brastig, als sie dann endlich Zuhause waren…

Wagen1 scheint soweit ganz gut nach Hause gekommen zu sein, wenn auch im Schneckentempo! …oh nein, Fehlinfo, denn Wagen1 ist zwar gut angekommen, wurde jedoch noch in Herford mit ein wenig überhöhter Geschwindigkeit (man glaubt es kaum) geblitzt… Naja, über 70 statt erlaubter 50 … mal sehen, was Markus jetzt blüht.

Gruß Angy

image_pdfimage_print
 
www.pdf24.org    Sende Artikel als PDF   

3 thoughts on “Nachtleben in Hamburg – 08.01.2000

  1. Hi,
    auch wenn der Bericht schon einige Jahre alt ist, so finde ich es grade gut, dass man ihn hier noch nach lesen kann.
    Muss wohl ein toller Aufenthalt in Hamburg gewesen sein.
    LG Nine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


fünf × 6 =

Foto Upload:

Nachdem ein Foto hoch geladen wurde, wird der Foto-Link automatisch im Kommentarfeld eingefügt. Die Grösse für den Foto-Upload darf 100kb pro Bild nicht überschreiten!.

Foto aussuchen: